Wo ist Dein Fokus?

‚Sometimes, when things are falling apart, they may actually be falling into place:‘

Wie gehts Du mit der aktuellen Situation um? Wie hat Corona und die Ausgangsbeschränkung Dein Leben beeinflusst? Trauerst Du, bist wütend? Oder nutzt Du es als Chance für Dich?

Als ich das erste Mal von Corona gehört habe, hätte ich nicht gedacht, dass es eines Tages mein Leben so beeinflussen würde. Klar wusste ich was in China los war, aber es war nicht greifbar für mich und in meiner Wahrnehmung hat es mich auch nicht betroffen – Irrtum. Irgendwann ging alles ganz schnell, eine Freundin hatte mir berichtet, dass Ihre Schule geschlossen wurde, kurz darauf wurde das öffentliche Leben minimiert und irgendwann saß ich dann plötzlich zu Hause – im Home Office – und meine sozialen Kontakte haben sich auf FaceTime, Skype und Zoom beschränkt.

Mein Beruf ist auf sozialen Kontakten aufgebaut, direkter Kontakt zu meinen Mandanten, Besuch von Messen und Veranstaltungen, Networking. Seit Monaten stand mein Plan meinen Fokus online auszubauen, aber wie für so viel, das auf der ToDo Liste steht, hat irgendwie die Zeit gefehlt und die Wochen strichen so ins Land. Das gilt auch für den Sport und mein Privatleben, meine Work-Life-Balance war ins Wanken geraten und mir war es gar nicht so bewusst aufgefallen. Funktioniert hat alles. Mein Vision Board, dass ich mir immer am Anfang des Jahres erstelle, hat fünf Komponenten :

– Beruf
– Freundschaft und Familie
– Reisen
– Zeit für mich
– Partnerschaft

In allen fünf Bereichen habe ich mir Dinge vorgenommen oder gewünscht, die im Jahr 2020 in Erfüllung gehen sollen. Zeit gewidmet habe ich jedoch eigentlich nur 2,5 der Komponenten. Beruf – volle Aufmerksamkeit, Freundschaft und Familie – zumindest war ich bemüht. Reisen bekommt einen halben Punkt, da ich das Jahr in einem Kurzurlaub gestartet und einige Planungen schon begonnen habe. Die anderen zwei Punkte sind ganz unter den Teppich gekehrt worden. Die Zeit für mich habe ich aus irgendeinem Grund ans Ende meiner Prioritäten Liste gesetzt und mir eingebildet, dass dieser Aspekt einhergeht mit meinem Beruf. Klarer Fall von Selbstbetrug der reinsten Form.

Und jetzt ? Dank der Ausgangsbeschränkung war ich verpflichtet mich hinzusetzen, zu reflektieren und mein Leben neu zu organisieren. Da ich eh meinen Alltag komplett neu planen musste, wollte ich die Chance ergreifen meine Prioritäten und meine Ordnung wieder ein bisschen zu verändern, ins Gleichgewicht zu bringen und die Work-Life-Balance stabiler zu gestalten. Normalerweise wohne ich in einer Einzimmerwohnung, da ich aber doch ein recht sozialer Mensch bin kam mir das Angebot sehr gelegen die Zeit in der WG von Freunden zu verbringen, ein absoluter Glückstreffer. Wir beginnen morgens um 09 Uhr mit dem Home office, kurze Pausen gemeinsam zwischendrin und abends verbringen wir Zeit zusammen. Zusätzlich haben meine Freundinnen und ich entdeckt, dass ein Telefonat zwischendurch die Zeit überbrücken kann bis wir uns wiedersehen, denn da meine Freunde etwas verteilt in Deutschland leben haben wir allgemein die Problematik uns eher unregelmäßig zu sehen. Sport ist wieder Bestandteil meines Lebens und ich hab die Möglichkeit mir täglich meine Viertelstunde für mich selber zu nehmen. Aber der wichtigste aller Punkte ist der, dass ich nun meine Pläne die seit Monaten auf Eis liegen endlich umsetzen MUSS und es fühlt sich so gut an. Klar, aller Anfang ist schwer und es benötigt Geduld, aber die Freiheit die damit einhergeht ist unbezahlbar.

Niemand hat es sich gewünscht, dass unser Sozialleben, unsere Wirtschaft und unsere Freiheit so stark eingeschränkt wird. Die wenigsten profitieren hiervon, jedoch liegt es an jedem einzelnen wie er seine persönliche Situation in dieser Lage nutzt. Wie wäre es zum Beispiel eine Sprache zu lernen die Dich schon lange interessiert? Oder einen Online Kurs zu einem Thema zu besuchen mit dem Du Dich unbedingt beschäftigen wolltest?

Es sind Dir keine Grenzen gesetzt. Die einzige Grenze die Du Dir selber setzt, ist die in Deinem Kopf. Dein Mindset, Dein Fokus, bestimmen Dein Leben.

Mein Tipp : Setz Dich hin, kreiere Dir ein Vision Board mit Deinen Träumen und prüfe wo Du Deinen Fokus neu setzen darfst.

Hab einen wundervollen Sonntag und viel Erfolg wünsche ich Dir.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: